Künstler-Vita

MaMuK

MEINE KÜNSTLERISCHE ARBEIT

„Unterwegs“ auf einer künstlerischen Reise mit verschiedenen Stationen, Wegmarken hinterlassend; so lässt sich meine vielfältige künstlerische Arbeit beschreiben.
Nicht ein einheitlicher Stil ist meine Stärke, sondern die ständige Suche und Weiterentwicklung meiner Ausdrucksmöglichkeiten. Die Malerei, vor allem mit natürlichen Materialien von Eitempera über Caseintempera bis zur Eigenkreation der Rotwein-Aschelasur, ist Ausgangs- und Schwerpunkt meiner Kunst. Zur Vertiefung mancher komplexen oder zeitgenössischen Fragestellungen wie Gentechnik, Vernetzung, Religion und Dialogfähigkeit habe ich sowohl in der Installation als auch in der Konzeptkunst erweiterte Ausdrucksmöglichkeiten gefunden. Themen meiner Arbeit sind Spiegelungen, die menschliche Gestalt, Erde-Asche-Sand-Objekte, Engel, Kreuzdarstellungen und gesellschaftspolitische Themen.

 

 

flag_of_the_united_kingdom-svg

MY ARTISTIC WORKS

„Underway“ on an artistic journey with numerous stations, leaving milestones; that’s how my varying artistic work could be described best. My strength is not one homogenous style, but the constant search and development of opportunities to express myself.
Painting, especially with natural materials like egg and casein tempera and own discoveries like my red wine ash tincture, is my professional focus and point of departure. From here I find further ways of expression (for example installations and conceptual art) to deepen many complex and contemporary questions like genetic engineering, networking, religion, or dialogue ability. Reflections, human figure, soil-ash-sand objects, angels, cross presentments, and sociopolitical aspects are central to my artistic work.

1969 born 24th April in Esslingen/Neckar, Germany
1991-1995 Art studies, Alanus- Hochschule, Alfter (Germany)
since1995 free artistic activity
2012 Artist name: MaMuK

Group and Solo Exhibitions in Germany since 1994
among others – Berlin, Hamburg, Munich, Dresden, Düsseldorf, Cologne, Stuttgart, Kassel, Kiel, Esslingen. Ludwigsburg, Friedrichshafen, Göppingen, Plochingen

read more

 

1969 in Esslingen am Neckar geboren
1991-1995 Studium der Malerei und Kunsttherapie an der Alanus- Hochschule in Alfter

Themen meiner Abschlussarbeiten: Kunst: „Horizontale und vertikale Gestaltungselemente in der Bildkomposition“ hier
Kunsttherapie: „Die aufrechte Gestalt des Menschen in Krankheit und künstlerischer Therapie“

seit 1995 selbstständige Künstlerin Landesbibliographie Baden-Württemberg online
2012 Künstlername: MaMuK Deutsche National Bibliothek

Einzelausstellungen (Auswahl):

1994 Plochingen, zur Eröffnung des Hundertwasserhauses
1994 Schorndorf, Ambiente Design-Geschäft
1995 Deizisau, Rathaus
1996 Plochingen, Galerie der Stadt Plochingen
2001 Esslingen, Praxis Dr. Haller
2007 Marbach, Schlosskeller „Engel – wenn du sie suchst“ Musikalisch-malerische Inszenierung
2008 Bendorf/Koblenz „Engel – wenn du sie suchst“ Musikalisch-malerische Inszenierung
2008 Erdmannhausen, “unterwegs“ Kunstausstellung
2008 Marbach, Praxis Dr. Frey
2009 Göppingen, Michael Kirche
2010 Wolfschlugen Praxis Fischer/Lintz
2014 Stuttgart, Forum3
2016 Bonn, Kunstversorgungsquartier
2016 Kassel, Rudof Steiner-Institut
2017 Mannheim, Freizeitschule
2017 Stuttgart-Vaihingen, Kultur am Kelterberg
2017 Stuttgart, Galerie im Rudolf Steiner-Haus

Beteiligung an Gruppenausstellungen (Auswahl):

1995 Bonn, Frauenmuseum
1996 Baltmannsweiler, alte Apotheke
1997 Esslingen, Landratsamt (Ankaufsausstell. 1997, Kreis-Kunst-Samml. des Landkr. Essl.)
1998 Walldorf/Heidelberg (SAP AG) „Junge Künstler in den Landkreisen“
1998 Schloss Bonndorf/Landkreis Waldshut „Junge Künstler in den Landkreisen“
1999 Esslingen, Landratsamt „Junge Künstler in den Landkreisen“
1999 Friedrichshafen, Graf-Zeppelin-Haus „Junge Künstler in den Landkreisen“
2001 Bürgerhaus Baltmannsweiler
2002/2004 Kunstmarkt der Waldorfschule Ludwigsburg
2007 Erdmannhausen (Kunst im neuen Rathaus)
2008 Stuttgart, Treffpunkt Rotebühl „Männer-Gesundheitstagung“
2009 Kiel, Der Werkhof und Barmstedt, „Deutschland im Kasten“
2009 Köln, Mediapark „Das Hermännische“
2009 Ludwigsburg,  Aktion Ludwigsburger Stuhl, „Violonchair“
2011 Filderstadt, Galerie Uhlberghalle
2013/2014/2015/2016/2017 Filderstadt, Galerie der Stadt Filderstadt
2014/2016 Nürtingen, Kunstverein Nürtingen
2015/2016 Vaihingen, Kultur am Kelterberg „Gegensätze“ und „Blu blö blau“ Jurierte Themenausstellungen
2015 Düsseldorf und Köln „kommen sie nach hause 15“ mehr
2015/2016 München „gesund“ mehr
2015 Hamburg, Chavis Kulturcafé „Dialog der Religionen“ mehr
2015 Neuhausen, „Innovationen zur Verbesserung des Alltags“ mehr
2015 Berlin, Kunststück „Heimat“
2016 Berlin, Kunststück, „fairy tales“ Winterexhibition
2016 artvideoKoeln, ://self-imaging, eine Ausstellung für Frieden & Menschlichkeit
2016 Opfikon/Zürich (CH), Kunst-Bauwand im Glattpark
2016 Dombasle (F), XXème Salon de Printemps
2016 Dresden, NEUE ArT16, Messe Dresden
2017 Stuttgart, Messe arte-sono mehr
2017 Stuttgart, Kultur am Kelterberg „Wärme“ Jurierte Themenausstellung Otto F. Scharr-Kunstpreis 2017 (Publikumspreis für die Arbeit „Art lovers heat“), mehr
2017 Heidelberg, Art van Demon „Zeitausbeute“

Bibliographie und Presseberichte (Auswahl):

„Bilder von Menschen und Richtungen“ von Petra Bail, Esslinger Zeitung 19. April 1996
„Junge Künstler in den Landkreisen“ Katalog des Landkreistags Baden-Württemberg, Stgt. 1998
„Im Dialog mit dem eigenen Schaffen“ von Sandra Brock, Marbacher Zeitung 10. Februar 2007
„Engel im Schlosskeller“ von Sandra Brock, Marbacher Zeitung 07.12.2007
„Ein Engel ohne „L“ ist wie ein Leben ohne Lächeln“ von Astrid Killinger, Marbacher Zeitung 10.12.2007
„Wie das Verbandspflaster zur Kunst wird“ von Astrid Killinger, Marbacher Zeitung 02.06.2008
„Weibliche Akte beim Chef und Engel für den Kämmerer“ von Angelika Baumeister, Ludwigsburger Kreiszeitung 03.06.2008
„Kinder, Kunst und Therapie im Einklang“ von Nancy Thilo, Stuttgarter Zeitung 27.12.2011
„Aus Erde wird Kunst“ von Nicole Hentschke, Filder Wochenblatt 18.01.2012
„Das rote Rad geht bald auf Tour“ von Otto H. Häusser, Stuttgarter Zeitung 05.12.2013
„Die Frau und das rote Rad“ von Sandra Lenz, Filderstadt 13.12.2013
„Tische zum Teilen“ von Jens Heisterkamp in Info3, Oktoberheft 2014
„Weniger ist meist mehr“ von Thomas Oser, Nürtinger Zeitung 22. November 2014
„Mit Installationen Grenzen überwinden“ von Thomas Krämer, Stuttgarter Zeitung 05.08.2015
„Eigene Arbeiten vorstellen“ von Adrienne Braun, Stuttgarter Zeitung 05.01.2017
„Unsichtbare Kunst sichtbar machen“ von Fatma Tetik, Filder Zeitung 11.05.2017
„Ausstellungsbesucher machen Kunst“ von Sandra Hintermayr Filder Zeitung 22.02.2017
„Vom Baum der Erkenntnis“ von Sabine Schwieder, Stuttgarter Zeitung 12.05.2017

Werke in öffentlichen Sammlungen, Wettbewerbe und Preise:

1997 „Fenster zum Meer“, 1995 Kreis-Kunst-Sammlung des Landkreises Esslingen
2008 „Die Aufrechten“, 1994 Rathaus Erdmannhausen
2013 Ideenwettbewerb der Initiative Radkultur „Einfach aufsteigen – Mach Radwerbung“: Erster Preis in Filderstadt mit der Idee „Bike-Sharing“ mit partizipatorischem Effekt
2017 Stuttgart, Kultur am Kelterberg „Wärme“ Jurierte Themenausstellung Otto F. Scharr-Kunstpreis 2017 Publikumspreis für die Arbeit „Art lovers heat“ mehr

Projekte:

1998 Farbgestaltung einer Reihenhauszeile (6 Häuser) in Erdmannhausen
2007 – 2014 Malerisch – sprachlich – musikalische Inszenierung „Engel – wenn du sie suchst“ in Zusammenarbeit mit dem Musiker Michael Knopp an verschiedenen Veranstaltungsorten (Winterbach, Marbach, Bendorf/Koblenz, Neresheim, Stuttgart, Göppingen, Kirchheim, Nürtingen)
2008 Planung und Realisierung des „Engel-Raumes“ , Rauminstallation mit Spiegel
2008 Kunstschutzfolie: Planung und Entwicklung von Multiples am Auto
2012 „Seelen-Spiegel“-Installation: 12 – teilige Rauminstallation mit Spiegeln
2012 Sperrmüll-Kunst-Installation
2013 – 2015 Installation „Teilen“, Wanderinstallation für Tische
2014 Installation „Des Kaisers neue Kleider“
2015 Kunst-Konzept „Blut Geschwister“
2015 „Kryptographie“
2017/2018 Veranstalterin und Kuratorin von „arte-sono“ Interdisziplinäre Messe für musische und bildende Künste in Stuttgart
2017 Bühnenbild-Gestaltung für ein Konzert im clubCANN „A Night In Hell“

Weitere Projekte sind in Planung:

„Touch“
„Wohin nabeln wir?“

Mitgliedschaften in Kunstvereinen:

Künstler der Filder e.V. (Mitglied im Galeriekreis seit 2016)
Kunstverein Nürtingen e.V.
Mitglied im Galeriekreis der Galerie im Rudolf Steiner-Haus Stuttgart seit 2016

 

Visualisierte Künstler-Vita „Terra incognita“